Dr. Peter Fabjan im Gespräch mit Raimund Fellinger

Suhrkamp-Cheflektor Raimund Fellinger traf Dr. Peter Fabjan in Gmunden und sprach mit ihm über dessen Bruder Thomas Bernhard, die Beziehung zum Großvater Johannes Freumbichler, das Erbe sowie die Häuser, die Raimund Fellinger und Peter Fabjan auch gemeinsam besuchten.

 

Auslobung von Forschungsstipendien der Thomas Bernhard Privatstiftung 2018

Die Thomas Bernhard Privatstiftung fördert wie im vergangenen Jahr zusammen mit der Thomas Bernhard Nachlassverwaltung GmbH junge Forscherinnen und Forscher (DissertantInnen und PostdoktorandInnen), die sich in Ihren Arbeiten mit Thomas Bernhard und seinem Werk auseinandersetzen, indem sie bis zu vier „Thomas Bernhard-Forschungsstipendien“ für junge Forscherinnen und Forscher zur Verfügung stellt. Die Stipendien umfassen jeweils den Betrag von € 900,- sowie einen kostenlosen Aufenthalt bis zu drei Wochen in der Wohnung im Thomas Bernhard Haus in Ottnang am Hausruck.

Die Bewerbung ist schriftlich bis zum 8. Juni 2018 auf Deutsch oder Englisch als Datei an die Thomas Bernhard Privatstiftung (mail to: stiftung@thomasbernhard.at) zu richten. Sie muss Aussagen zu Forschungsinteressen (ca. 2 A4 Seiten) sowie einen Lebenslauf (mit Angaben zur Universität etc.) enthalten. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden bis 15. Juni 2018 durch die Privatstiftung verständigt.

 

Research-Scholarships 2018

The Thomas Bernhard Foundation together with the Thomas Bernhard administration is granting also this year up to four scholarships for young researchers who are currently working on Thomas Bernhard and his oeuvre. The scholarship includes € 900,- as well as free accommodation for up to three weeks in an apartment in Thomas Bernhard’s house in Ottnang/Hausruck in Upper Austria.

To apply for a scholarship an application has to be submitted until June 8, 2018 in German or English to Thomas Bernhard Private Foundation (mail to: stiftung(at)thomasbernhard.at) including research focus, cv and university affiliation (up to 2 A4 pages). Candidates will be selected and informed by the Thomas Bernhard Foundation until June 15, 2018.