Anna Bernhard – Le choix d´ un destin

  Anna Bernhard, Thomas Bernhards Großmutter mütterlicherseits, hat sich ein ganz besonderes Leben ausgesucht. Sie verlässt 1904 ihren Mann, einen braven Salzburger Bürger und ihre beiden Buben, um sich einem träumerischen jungen, langmähnigen Mann anzuschließen, der sich in den Kopf gesetzt hat Schriftsteller zu werden. Um diesen Traum wahr werden zu lassen, übt sie verschiedene […]

Zum 140. Geburtstag von Johannes Capistran Freumbichler

  Um über diesen Mann, den Dichter Johannes Freumbichler, so wie wir zurückgebliebene und inzwischen selbst gealterte Enkelkinder ihn heute zu verstehen versuchen, um über diesen Mann zu schreiben, können wir nicht so wie Thomas auf eine intensive Beziehung zurückgreifen. Wir scheinen von ihm mehr als in der Obhut unserer Eltern gut gedeihende Wesen empfunden […]

Raimund Fellinger. Eine Thomas-Bernhard-Bibliographie

Liebe Mitglieder,   am heutigen 1. Oktober 2021 wäre Raimund Fellinger 70 Jahre alt geworden. Im Gedenken an den Mitbegründer und ehemaligen Präsidenten der Internationalen Thomas Bernhard Gesellschaft findet sich auf der Webseite unter dem Punkt ITBG / Raimund Fellinger ab sofort eine bibliographische Sammlung aller Herausgeberschaften, Beiträge, Rezensionen, Vorträge, Interviews und Gespräche Fellingers, die […]

Dr. h. c. Raimund Fellinger zum 70. Geburtstag

Den Lektor und anglo- wie frankophonen Menschen erlebten wir, meine Frau und ich, in der Betreuung der mir zugefallenen literarischen Nachlässe als liebenswerten Partner und Freund, seinen Abgang als großen Verlust!   Zu meinem siebzigsten Geburtstag war er eigens aus Frankfurt gekommen, seiner ist uns Anlass für Trauer und anhaltendes Verlustgefühl. Verzicht auf eine eigenständige Persönlichkeit, […]

Zum Tode von Franz Josef Altenburg

Franz Josef Altenburg, Spross der Familie Habsburg und Urenkel Kaiser Franz Josef I ist am 18. dieses Monats verstorben. Zu seiner Familie, ansässig in der Ortschaft Breitenschützing nahe Schwanenstadt/OÖ, hatte Bernhard besonderen Kontakt. Mit großer Regelmäßigkeit ist er hingekommen und bewirtet worden. Das Wachsen der Familie hat er mit viel Anteilnahme verfolgt, die Kinder besonders […]