Band 16: Dramen II

Herausgegeben von Manfred Mittermayer und Jean-Marie Winkler. Mit Abbildungen

Inhaltsverzeichnis

  • Die Macht der Gewohnheit
  • Der Präsident
  • Die Berühmten

Inhalt

Im Jahre 1970 erregte Thomas Bernhards erstes Theaterstück, „Ein Fest für Boris“, Aufsehen. Bereits vier Jahre später hatte der Autor die deutschsprachigen Bühnen und das Publikum erobert: Bei einer Umfrage unter Kritikern über die nachhaltigsten Eindrücke der Spielzeit 1974/75 wurde „Die Macht der Gewohnheit“ mit weitem Abstand als bestes neues Stück genannt und dessen Hauptdarsteller, Bernhard Minetti, zum hervorragendsten Schauspieler erklärt. In derselben Umfrage wurde auch „Der Präsident“ (uraufgeführt 1975) gewürdigt. Die ungeheure Produktivität des dramatischen Schriftstellers Bernhard zeigt sich darin, daß ein Jahr später bereits „Die Berühmten“ Premiere hatte. Mit diesen drei Theaterstücken präsentiert Band 16 der Werke jene Dramen, mittels deren Thomas Bernhard sein Theater in der Form der Weltkomödie als Welttragödie weltweit etabliert hat.